DER PARK
Wald und Seen
Wald und Seen
Der Schinvelder Wald ist das größte Waldgebiet in Südlimburg. Tonschichten sorgen im Süden für einen feuchten Boden und wertvolle Waldbiotope. Im sandigen Norden erinnern vereinzelte Heidesträucher an die frühere Heidelandschaft.
Im 19. Jhd. pflanzte man den heutigen Kiefernwald, dessen Holz als Stützen in den Bergwerksstollen zum Einsatz kam. Heute darf der Wald sich frei entwickeln: Umgefallene Bäume bleiben liegen, der Wald lichtet sich und allmählich stellt sich ein natürlicher Laubwald mit Birken und Eichen wieder ein.
Tonseen
Eine Besonderheit des Schinvelder Waldes stellen die Relikte des Tonabbaus dar, der bis auf die Römerzeit zurückgeht. Nachdem die Gruben nicht mehr genutzt wurden, sammelten sie das Wasser, das auf dem lehmigen Untergrund abfließt. So entstanden reizvolle kleine Seen und Uferzonen, die heute zahlreichen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bieten.

Heidenaturpark Euregionale Grünmetropole